Forschungsingenieurs/~ingenieurin

Für das vom BMBF geförderten Verbundforschungsvorhaben RWInnoBau NETC1070 ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Forschungsingenieurs/~ingenieurin

zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis wird mit der Hentschke Bau GmbH geschlossen, einem innovativen mittelständigen Bauunternehmen mit Tätigkeitsschwerpunkt im Ingenieur- und Rohbau. Tätigkeitsort während der Laufzeit des Forschungsvorhabens ist Leipzig aufgrund der notwendigen engen Verzahnung mit den Forschungspartnern HTWK Leipzig und dem UFZ in Leipzig. Im Anschluss an das Forschungsvorhaben wird ein Wechsel in geeignete Position an eine Niederlassung des Unternehmens angestrebt.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Eigenständige Bearbeitung des Forschungsthemas in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Projektpartnern, insbesondere HTWK und UFZ
  • Charakterisierung der mechanischen und strukturelleren Eigenschaften wärmebehandelter Betone mit experimentellen Methoden im Rahmen geeigneter Versuchsstrategien
  • Vergleich der Radiowellenerwärmung mit konventioneller Wärmenachbehandlung
  • Untersuchung der Korrelation dielektrischer und strukturellen Eigenschaften von Betonen
  • Entwicklung von Konzepten zur Integration der Radiowellentechnik in die Fertigteilherstellung und deren Erprobung im Labor-, Technikums- und Feldmaßstab
  • Ableitung weiterführender Forschungsansätze
  • Allgemeine Organisation und Berichtswesen innerhalb des Forschungsverbundes
  • Mitarbeit / aktive Teilnahme an Veröffentlichungen, Kongressen / Workshops

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium des Bauingenieurwesens oder verwandter Fachrichtung. Erwartet werden eine selbständige und fachlich einwandfreie Arbeitsweise, Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie eine sichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift (Deutsch/Englisch). Wünschenswert sind überdurchschnittliche Kenntnisse auf dem Gebiet der Baustofftechnologie, insb. Betontechnologie und einschlägige Erfahrungen in Forschung. Bei Erfüllen der entsprechenden Voraussetzungen besteht die Möglichkeit der Promotion im Rahmen eines kooperativen Verfahrens mit der Technischen Universität Dresden.

Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gern Herr Dr.-Ing. Jesse (jesse.frank@hentschke-bau.de) oder alternativ Herr Prof. Dr.-Ing. Nietner (Lutz.Nietner@htwk-leipzig.de). Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter dem Kennwort NETC1070 per Post an Hentschke Bau GmbH, Zeppelinstraße 15, 02625 Bautzen, per Email an vogt.anja@hentschke-bau.de oder online unter www.hentschke-bau.de/bewerbungsformular.

   

Zurück